Verdacht auf schwere Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen zu zwei Bränden

Hainichen/Flöha. In der Nacht zu Sonntag wurden Polizei und Feuerwehr zu zwei Bränden gerufen.
In Hainichen in der Gellertstraße brannte gegen 22 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ein Schuppen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Flammen löschen und ein Übergreifen des Feuers auf ein Wohnhaus verhindern.

Bei dem Brand wurden zwei Männer (18, 46) mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.

In Flöha in der Augustusburger Straße brannte gegen 2.15 Uhr eine Mülltonne, welche vor einem Mehrfamilienhaus stand. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Durch das Feuer wurde das Haus beschädigt. Vor Ort wurden zwei Kinder, eine 33-Jährige, ein 22-Jähriger und ein 29-Jähriger wegen des Verdachtes auf Rauchgasintoxikation behandelt. Angaben zum entstandenen Sachschadenliegen noch nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit den Bränden in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei rüstet sich für den 1.Mai in Chemnitz Schwer bewaffnete Einsatzkräfte sind vermutlich auch am 1. Mai zu sehen. Foto: Daniel Unger/Archiv Chemnitz. Die Chemnitzer Polizei führt am 1. Ma...
Leichenbergung in Teich bei Zwönitz Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungskräften war im Einsatz. Fotos: Daniel Unger Zwönitz. Gegen 11 Uhr wurden die Kameraden der FW Aue, Lößni...
88-Jährige fährt eigene Schwester um: Beide Frauen... Hohenstein-Ernstthal. Ein tragischer Unfall ereignete sich am Sonntagabend im Hinterhof eines Hauses an der Weinkellerstraße. Eine 88- Jährige lies do...
Verkehrsunfall in Aue: Motorradfahrer stirbt, drei... )Aue. Ein 64-Jähriger befuhr am Sonntag, gegen 10.10 Uhr, mit einem Krad Kawasaki die Chemnitzer Straße (Staatsstraße 255) in Richtung Aue, überholte ...
Katzenbaby wird von der Feuerwehr gerettet Überglücklich: Katzenmutti Nadin Lehmann (33) mit Missy. Fotos: Harry Härtel Chemnitz. Gegen 9:30 Uhr wurde die Feuerwehr in Chemnitz zur Zietenst...
Gewinnspiele
Besuchen Sie uns bei facebook.
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar