Verdienter Sieg gegen Neuhausen

Immer wieder erspielte sich der EHV Aue, am Ball Eric Meinhardt, gute Chencen. Fotos: Birgit Hiemer

Immer wieder erspielte sich der EHV Aue, am Ball Eric Meinhardt, gute Chancen. Fotos: Birgit Hiemer

Sieg für den EHV Aue! Die Erzgebirger zeigten am 18. November im Zweitligaspiel gegen den TV 1893 Neuhausen eine gute Leistung und belohnten sich mit zwei wichtigen Punkten. Von Anfang an hatten die Auer Handballer das Spiel im Griff. Zwar gab es hier und da kleine Wackler, war die Verunsicherung im Team noch immer zu spüren, doch der EHV ist auf einem guten Weg. So konnten sie gegen Ende der ersten Halbzeit Fehler der Gäste nutzen und schafften drei Kontertore hintereinander. Der Halbzeitstand von 18:14 war hochverdient und ein kleines Polster für die zweiten 30 Minuten. Hier wurde es ein hartes Stück Arbeit für die Erzgebirger. Doch zu keiner Zeit gaben sie die Führung aus der Hand, sicherten die zwei wichtigen Punkte gegen den Abstieg.

Trainer Maik Handschke zum Sieg

Trainer Maik Handschke war die Erleichterung anzumerken. Er sagte in der anschließenden Pressekonferenz: „Wir haben uns jetzt mehrere Spiele gut präsentiert. Die beiden Abwehrsystheme haben gut funktioniert.“ Recht hat er. In den letzten vier Spielen gab es für den EHV zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage. Durchatmen können unsere Handballer aber noch nicht. Am 20. November müssen sie bei der HG Saarlouis ran und am kommenden Samstag, dem 26. November steht bereits das nächste Heimspiel auf dem Programm. Der EHV empfängt 17 Uhr den Wilhelmshavener HV.

Extrapunkt für die Torhüter

Trainer Maik Handschke macht Mut: “ Jetzt wollen wir natürlich nachlegen. Wir müssen weiter an uns arbeiten und die Sicherheit wiederfinden.“ Die Fans jedenfalls stehen hinter ihnen. 1.100 kamen zum letzten Heimspiel gegen Neuhausen. Besonders frenetischen Applaus gab es für die beiden Torhüter des EHV. Robert Wetzel und Erik Töpfer warfen jeweils ein Tor und trugen so nicht nur mit ihrer guten Torhüterleistung zum Endstand von 32:29 bei.

Robert Wetzel schoss sein erstes Tor für den EHV Aue.

Robert Wetzel schoss sein erstes Tor für den EHV Aue.

Meistgelesene Beiträge
Facebook