Verfolgungsjagd im Vogtland

Ein vom Amtsgericht Leipzig gesuchter Tscheche flieht im Vogtland vor der Polizei. Foto: pixabay.com

Vogtland: Tscheche flieht vor der Polizei

Markneukirchen/Schöneck. Spektakuläre Verfolgungsjagd im Vogtland. Bundespolizisten wollen am 9. April gegen 3.15 Uhr in Wernitzgrün einen Nissan Almera kontrollieren. Als der tschechische Fahrer das Blaulicht sieht, gibt er Gas und versucht, den Streifenwagen abzudrängen. Er rast von Markneukirchen über Erlbach und Zwota bis nach Schöneck. Dort kracht er durch die Schranke eines Hotels, springt aus dem fahrenden Auto und rennt in den Wald.
Doch er ist zu langsam. Polizisten holen ihn ein, nehmen in fest und finden heraus, dass der Mann (50) aus Kraslice vom Amtsgericht Leipzig zur Aufenthaltsermittlung wegen Diebstahls gesucht wird.
Nicht der einzige Grund für die Flucht. Im Auto Tschechen, das führerlos in einen Graben gerollt war, finden die Beamten zwei Motorsägen, Einbruchswerkzeug und Firmenkleidung eines Markneukirchner Unternehmens, in das in der Nacht eingebrochen worden war.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar