Verkehrssicherheitstag: Aha-Effekte und Spaß

Jens Göpfert probiert und Anleitung von Jürgen Steinert (Verkehrswacht Chemnitzer Land) den Überschlagssimulator. Fotos: Cindy Haase

Jens Göpfert probiert und Anleitung von Jürgen Steinert (Gebietsverkehrswacht Chemnitzer Land) den Überschlagssimulator. Fotos: Cindy Haase

Sachsenring. Man lernt nie aus. Diese Erfahrung machte auch Jens Göpfert zum Verkehrssicherheitstag heute auf dem Sachsenring. Wie mehr als 10.000 andere Besucher konnte der 50-Jährige bestimmte Gefahren im Straßenverkehr hautnah erleben. Und war überrascht: „Ich wäre nie darauf gekommen, meine Füße ans Amaturenbrett zu stemmen und Spannung aufzubauen“, erzählt er im Gespräch mit WochenENDspiegel. Kurz zuvor war er aus dem Überschlagsimulator geklettert.

Der Dresdner gab offen zu, dass er von selbst nicht auf die richtige Ausstiegsvariante gekommen wäre und intuitiv den Gurt gelöst hätte. Ein fataler Fehler, der schwere Verletzungen nach sich ziehen kann, wie auch Jürgern Steinert von der Gebietsverkehrswacht Chemnitzer Land weiß: „Von allein kommt da keiner drauf.“ Umso wichtiger seien Infoveranstaltungen wie der Verkehrssicherheitstag, der auf spielerische Art Aufklärung betreibt. Eine gute Sache wie auch Jens Göpfert findet. „Ich war schon selbst in einige Unfälle verwickelt und es ist gut, jetzt auf gewisse Situationen anders vorbereitet zu sein.“

Mal ins Polizeiauto blicken, auch das wurde heute ermöglicht.

Mal ins Polizeiauto blicken, auch das wurde heute ermöglicht.

Die spielerische Aufklärungsarbeit sah auch Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und  Verkehr, als Hauptaufgabe der Veranstaltung. Die Zahl der Verkehrstoten sei zwar in den vergangenen Jahren zurück gegangen, dennoch dürfe man nicht nachlassen. „Wir brauchen wieder mehr Respekt untereinander“, forderte er – getreu dem Motto der Veranstaltung – mehr Miteinander statt Gegeneinander im Straßenverkehr.

Der Verkehrssicherheitstag fand bereits zum 18. Mal stand und wurde wieder vom Landkreis Zwickau veranstaltet. Jährlich pilgern mehr als 10.000 Besucher an den Sachsenring, um die kostenfreie Veranstaltung mit ihrem bunten Programm zu erleben.

Hier weitere Impressionen vom Verkehrssicherheitstag:

Facebook