Viermal Silber für Fahrer aus Burgstädt, Wiederau, Lunzenau und Penig im Sächsischen Offroad-Cup

Mit Vollgas durch die Kehre - Marcel Adam. Foto: privat

Mit Vollgas durch die Kehre – Marcel Adam. Foto: privat

Mittelsachsen. In den 3-Stunden-Geländerennen um den Sächsischen Offroad-Cup (SOC) haben die Regionalfahrer 2015 vier Silberpokale in der Gesamtwertung errungen. In der höchsten SOC-Kategorie, der Professional-Klasse, schaffte Marcel Adam aus Burgstädt den 2. Endrang. Er gehört der Burgstädter Motorsportvereinigung “Chemnitzer Land” (MCL) im DMV und dem Tauschaer HD-Racing-Team an.

 

 

 

Christoph Demmig auf Punktehatz. Foto: privat

Christoph Demmig auf Punktehatz. Foto: privat

In der ebenfalls heiß umkämpften Sportfahrerklasse-A war es Christoph Demmig aus Wiederau, der mit Silber aufwartete. Demmig ist Mitglied im MSC-Wechselburg. Bei den Hobby-Teams schloss das Duo Kevin Siebert/Joe Pfefferkorn aus dem Lunzenauer Ortsteil Elsdorf die Rennsaison auf dem 2. Tabellenrang ab. Die gleiche Platzierung gelang der Paarung Gerd Pfefferkorn/Dominik Leuteritz aus dem Peniger Ortsteil Wernsdorf bei den Profi-Teams. Beide fahren ebenfalls für den MCL-Burgstädt. sf

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar