VMS erhöht die Preise!

Der VMS erhöht die Preise für Busfahrten. Foto: pixabay.com

Der VMS erhöht die Preise für Busfahrten.
Foto: pixabay.com

 

VMS: Einzelfahrt wird 20 Cent teurer

Chemnitz/Erzgebirge. Am Freitag beschloss der Verkehrsverbund Mittelsachsen, die Fahrpreise ab 1. August zu erhöhen! Als Gründe werden höhere Personalkosten, der Kauf moderner Busse, steigende Instandhaltungskosten älterer Fahrzeuge und der Mindeslohn genannt.
Pressesprecherin Silke Dinger: „Die Tarifveränderung entspricht einer durchschnittlichen  Preissteigerung  von  2,6 Prozent über alle Tarifangebote und damit nur 1,3 Prozent pro Jahr.“
Die Einzelfahrt wird ab August 2,20 Euro statt bisher zwei Euro kosten. Für Kinder wird sie zehn Cent teurer. Für die Tageskarte werden 4,40 Euro (bisher 4,20 Euro) verlangt. Der Preis für Kinder fällt hier um 20 Cent.

Dinger: „Alle  Kunden,  die  Tickets  der  Preisstufe  Verbundraum kaufen, sparen ab August  2016  deutlich,  denn  dann  gibt es nur noch vier Preisstufen. Die bisherigen  Preisstufen  4  (4  Tarifzonen)  und 5 (Verbundraum) werden zur neuen  Preisstufe  4  (Verbundraum)  zusammengefasst.  Das Tarifsystem wird damit wieder ein Stück vereinfacht.“
Außerdem wird ein Seniorenticket eingeführt, mit dem man einen Monat lang für 49 Euro im gesamten VMS-Verbundraum fahren kann.

„Eine  weitere  positive  Änderung  gibt es für die jüngsten Fahrgäste. Alle Kinder  sind bis zum Tag des Schulanfangs im VMS kostenlos unterwegs“, so Silke Dinger. „Außerdem wird ein verständlicheres System beim Jobticket eingeführt, Haltestellen und Grenzzonen geändert.

Hier finden sie eine Übersicht der Tarife:

20160318_VMS_Tariftabelle 2016

Facebook