Volksbank baut neue Filiale in Stollberg

Die Volksbank startete vor einigen Tagen den Neubau im Gewerbegebiet Stollberger Tor. Foto: Volksbank

Volksbank investiert in neuen Standort

Stollberg. Vor einigen Tagen haben die Bauarbeiten für eine neue Filiale der Volksbank Chemnitz eG im Gewerbegebiet „Stollberger Tor“ offiziell begonnen. Die Eröffnung des neuen Filialstandortes ist für das erste Quartal 2021 geplant.
„Das Bankgeschäft und die damit einhergehenden Bedürfnisse unserer Kunden befinden sich in stetigem Wandel. Für uns als mittelständisches Kreditinstitut mit unserer tiefen Verwurzelung in der Region erfordert dies neue Perspektiven und neue Denkhaltungen mit Blick in die Zukunft“, erläutert Gunnar Bertram, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Chemnitz eG, die Hintergründe des Vorhabens. „Mit dieser Baumaßnahme unterstreichen wir unser klares Bekenntnis zur Region und investieren in einen modernen Bankstandort für unsere Mitglieder, Kunden und Geschäftspartner“, so Bertram weiter.
Am neuen Filialstandort entsteht ein modernes Bankgebäude, welches gleichwohl die 150-jährige Tradition der Volksbank Chemnitz eG in der Region widerspiegelt. Dort erwartet die Kunden künftig nicht nur das vollumfängliche Leistungsspektrum einer klassischen Bankfiliale: Neben einer modernen, themenspezifischen Beratungswelt wird die Bank am neuen Standort auch eine 24-Stunden-Schließfachanlage und Ladestationen für Elektrofahrzeuge anbieten. Durch die verkehrstechnisch günstige Lage im Gewerbegebiet „Stollberger Tor“ nahe der Autobahn A72 ist die Filiale auch vom Umland aus gut erreichbar und wird mit ausreichend Parkplätzen ausgestattet sein.

Dr. Gerald Thalheim (Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volksbank Chemnitz eG), Gunnar Bertram (Vorstandsvorsitzender der Volksbank Chemnitz eG), Melissa Beyer (Filialleiterin der neuen Filiale Stollberg), Gerd Koschmieder (Mitglied des Vorstandes der Volksbank Chemnitz eG) und der Stollberger Oberbürgermeister Marcel Schmidt mit seinem Sohn beim Termin zum offiziellen Baustart für den neuen Filialstandort der Volksbank Chemnitz eG an der Auer Straße 11a in Stollberg (v.l.n.r.).

Die Entscheidung für den neuen Standort im Stollberger Gewerbegebiet geht für die Volksbank Chemnitz eG mit der Bündelung der vorhandenen Kompetenzen der bisherigen Filialen Stollberg (Ernst-Thälmann-Straße), Lugau (im Paletti-Park) und Oelsnitz (im Rittergut) einher. Die Teams dieser Filialen werden zukünftig gemeinsam am neuen Standort als persönliche Ansprechpartner für Privat-, Gewerbe- und Firmenkunden da sein. Die Standorte Lugau und Oelsnitz bleiben dabei auch nach der Eröffnung in Stollberg erhalten. Die Bargeldversorgung vor Ort wird jeweils durch den 24-Stunden-Bereich mit Geldein- und Auszahlautomat und Kontoauszugsdrucker weiterhin gegeben sein. Die Bankmitarbeiter werden zudem weiterhin Beratungen mit individueller Terminvereinbarung für die Kunden in Lugau und Oelsnitz anbieten.
Schon beim Bau des Filialstandortes „Zschopauer Tor“ in Chemnitz 2019 setzte die Bank auf kreative Raumgestaltung, funktionale Arbeitskonzepte und effiziente Energielösungen, die nun auch am neuen Standort in Stollberg zum Tragen kommen sollen. Die Gesamtinvestitionssumme für den neuen Bankstandort beziffert die Volksbank Chemnitz eG dabei auf 3 Millionen Euro. „Ein Großteil der geplanten Bauleistungen wird hier in der Region vergeben“, versichert Gerd Koschmieder, Vorstandsmitglied der Volksbank Chemnitz eG. Neben der CIB-Generalübernehmer GmbH aus Chemnitz, die für die Bauleitung des Projektes verantwortlich zeichnet, werden die Außenanlagen der neuen Filiale durch die in Aue ansässige Phönix-Bau GmbH errichtet.

Facebook