„Vorhang auf“ für die Freilicht-Saison!

„Der Zauberer von Oz“
Foto: Christian Dageförde

Ehrenfriedersdorf. An diesem Samstag, dem 11. Juli ist es soweit: Die diesjährigen Greifenstein-Festspiele des Eduard-von-Winterstein-Theaters werden mit der Wiederaufnahme des Kinderstücks „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ eröffnet. Acht Wochen lang, bis zum 6. September, wird das Ensemble – unter besonderen und ungewohnten Bedingungen – auf der Naturbühne Theater spielen.

Auf Europas schönster Felsenbühne stehen in diesem Sommer drei Premieren und zwei Wiederaufnahmen auf dem Programm: Otfried Preußlers „Neues vom Räuber Hotzenplotz“ mit Leander de Marel in der Titelrolle macht am Samstag, 11. Juli, den Anfang. Am Sonntag, 12. Juli folgt die erste Premiere: das Operetten-Opern-Erinnerungsspiel „Greifenstein-Memory“ mit Solisten des Winterstein-Theaters. Am Samstag, dem 18. Juli hat um 21 Uhr die Musicalnight zwischen Felsen „Jukebox“ Premiere. Und am Sonntag, dem 16. August kommen alle Operettenfreunde bei der Premiere von Ralph Benatzkys Revue-Operette „Im Weißen Rössl“ auf ihre Kosten. Neben „Neues von Räuber Hotzenplotz“ bleibt auch das Kinderstück „Der Zauberer von Oz“ (Foto) ab Sonntag, dem 2. August im Programm. Der genaue Spielplan und weitere Informationen sind ab sofort auf der Website des Theaters zu lesen. Der Besuch auf den Greifensteinen wird in diesem Jahr zwar anders sein als sonst, aber dem Theatervergnügen soll das keinen Abbruch tun.

„Neues vom Räuber Hotzenplotz“
Foto: Dirk Rückschloss

Eintrittskarten für die knapp 400 Plätze können nur im Vorverkauf erworben werden, und zwar entweder online über die Theater-Website oder persönlich im Servicebüro des Theaters, das von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet hat. Es gibt keine reguläre Tageskasse auf den Greifensteinen und keine weiteren Vorverkaufsstellen. Natürlich kann man sich während der Öffnungszeiten des Servicebüros auch telefonisch beraten lassen. Alle weiteren Informationen finden sich unter www.winterstein-theater.de und im Werbeflyer „Greifenstein-Festspiele 2020“.

Tanzszene aus dem Stück „GREIFENSTEIN-MEMORY“
Foto: Dirk Rückschloss

Erste Premiere
Am Sonntag, 12. Juli, hat um 15 Uhr das Operetten-Opern-Erinnerungsspiel „Greifenstein-Memory“ Premiere. Auch in dem sommerlich beschwingten Erinnerungsspiel mit den Solisten des Winterstein-Theaters geht es um Paare und Paarungen. Und es geht um Erinnerungen an Melodien aus Oper und Operette, die in den letzten Jahren schon einmal auf den Greifensteinen zu hören waren. Die Musikalische Leitung hat Dieter Klug. Ingolf Huhn moderiert.

Facebook