vti: Textilfirmen zeigen in Frankfurt Flagge!

Mit der Vielzahl an unterschiedlichsten Faltenbändern von Ruther & Einenkel GmbH & Co. KG aus Annaberg-Buchholz, können Gardinen und Vorhänge wirkungsvoll am Fenster drapiert und in Szene gesetzt werden. Auf der am 11. Jan. 2019 in Frankfurt/M. zu Ende gegangenen Messe „Heimtextil“ erläuterte Marketingleiterin Annett Flämig u. a. diesem Fachbesucher aus Israel die Vorzüge des umfangreichen Sortiments aus dem Erzgebirge. Das mittelständische Textilunternehmen verarbeitet unterschiedliche Garne und Hightech-Fasern zu Bändern, Lamellen, Geflechten, Kordeln und technischen Schmaltextilien. Die vollstufige Produktion erstreckt sich vom Weben über das Färben, Bleichen, Glätten, Bedrucken, Beschichten bis hin zur Konfektion einiger Produkte. Zahlreiche Erzeugnisse sind ebenfalls mit antibakterieller und flammhemmender Ausrüstung lieferbar. www.ruther-einenkel.de Foto: W. Schmidt

vti: Erfolgreiche Firmen präsentieren sich in Frankfurt

„Insgesamt 18 Unternehmen aus den neuen Bundesländern haben auf der diesjährigen ‚Heimtextil‘ Flagge gezeigt, Stammkunden getroffen und neue Kontakte in alle Welt geknüpft. Für viele ist es die wichtigste Messe des Jahres“, erläuterte Dr.-Ing. Jenz Otto Hauptgeschäftsführer des in Chemnitz ansässigen Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e. V. (vti).

Zu den Ausstellern gehörten neben Ruther & Einenkel die Firmen Curt Bauer, Aue; Brändl Textil und Egino, Geyer; Kindertraum, Klipphausen; Norafin, Mildenau; Spandauer Velours, Lichtenstein; Vowalon, Treuen, und W. Reuter & Sohn Spitzen und Stickereien, Auerbach OT Reumtengrün. Wie die Messe Frankfurt mitteilte, war die 49. Heimtextil-Ausgabe mit 3.025 Ausstellern aus 65 Ländern so stark besetzt wie seit 15 Jahren nicht mehr. Als Top-Themen der neu konzipierten Messe galten Architektur, Hotellerie, Nachhaltigkeit und Schlaf. www.heimtextil.messefrankfurt.com

Spandauer Velours Lichtenstein glänzte auf der Weltbühne der Heimtextilien

Glänzende, matt schimmernde sowie mit Strukturen versehen Möbel- und Objektstoffe in zahlreichen Farben präsentierte die Spandauer Verlours GmbH & Co. KG, Lichtenstein, auf der internationalen Leitmesse ‚Heimtextil‘ vom 8. – 11. Jan. 2019 in Frankfurt/Main. Zum Kundenkreis der mit eigener Textilveredlung ausgestatteten Weberei gehören u. a. Ausstatter für Kreuzfahrtschiffe, Kinos, Theater, Casinos, Hotels, Hörsäle sowie für Busse und Bahnen in über 20 Ländern weltweit. Eine Neuheit waren Stoffe von spezieller Qualität und Optik, die sich als Sonnenschutzvorhänge und als Wandtextilien eignen. Das Bild aus dem Messegeschehen zeigt (v. l.) Vertriebsmanagerin Sophia Tietz, Geschäftsführer Andreas Hör und Vertriebsmitarbeiterin Birgit Vogel im Gespräch mit Fachbesucherin Petra Brenig. www.spandauer-velours.de Foto: W. Schmidt

Norafin weckte in Frankfurt/M. mit „Extra Organic“ Interesse der Fachwelt

Neue Flachstapeten mit farbigen Digitaldruck-Motiven präsentierte die Norafin Industries (Germany) GmbH auf der jüngsten internationalen Leitmesse Heimtextil vom 8. – 11. Jan. 2019 in Frankfurt/Main. Im Bild erläutert Entwicklungsmanager Tim Natzschka Fachbesucherin Ann-Louise Jansson aus Australien die Besonderheiten des Vliesmaterials, das auch mit Stickerei von Plauener Spitze® ausgestattet werden kann. Norafin vermarktet seine Naturfaser-Kollektion neuerdings unter der Marke „Extra Organic“. www.extra-organic.com Foto: W. Schmidt

Curt Bauer mit Midsommar-Traum auf der Weltbühne der Heimtextilien präsent

Die Damastweberei Curt Bauer GmbH aus Aue präsentierte auf der internationalen Leitmesse „Heimtextil“ vom 8. – 11. Januar in Frankfurt/Main ihre jüngsten Luxusbettwäsche-Kollektionen „7flowers Dream“. Das Design-Team hatte sich dazu von einer alten skandinavischen Midsommar-Legende inspirieren lassen: Junge Frauen pflücken sieben verschiedenartige Wildblumen, die sie sich unter das Kopfkissen legen. Im Traum erscheint ihnen dann der Mann, den sie eines Tages heiraten werden. Der attraktive Messestand des Unternehmens wurden rege frequentiert. Vertriebsleiter Ralph Bauer (r.) und sein Team hatten alle Hände voll zu tun. Foto: W. Schmidt

Brändl Textil mit „Sitzenbleiber“ auf Frankfurter Welt-Messe

“Sitzenbleiber“ heißt eine neuartige strapazierfähige Outdoor-Sitzauflage vom Hersteller Brändl Textil aus Geyer. Solveyg Brändl (r.) zeigte das Hightech-Produkt auf der internationalen Leitmesse HEIMTEXTIL, die vom 8. – 11. Jan. 2019 in Frankfurt/Main stattfand. Die „Seele“ des Kissens ist ein luft- und wasserdurchlässiges Kunststoffmaterial, das ein angenehmes Sitzklima ermöglicht. Der in unterschiedlichen Farben bzw. Druckmotiven erhältliche abnehmbare Bezug ist auf der Unterseite mit Anti-Rutsch-Noppen für glatte Oberflächen ausgestattet. Nach einem Regenguss trocknen die „Sitzenbleiber“ im Vergleich zu herkömmlichen Sitzauflagen aus Schaumgummi wesentlich schneller. Schimmelbildung wird vermieden. Wie Firmenchef Jörg Brändl berichtete, haben bereits mehrere Biergarten-Betreiber aus der Alpenregion derartige Auflagen erworben und für gut befunden. www.braendl.de Foto: W. Schmidt

 

 

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar