Wahnsinn! EHV siegt hochverdient gegen den Spitzenreiter

Genau wie Eric Meinhardt traf Benas Betreikis sieben Mal für die Auer und machte ein Riesenspiel. Foto: Birgit Hiemer

Das hatte sich der Spitzenreiter der zweiten Handballbundesliga, der HBW Balingen-Weilstetten, sicher ganz anders vorgestellt. Während die Fans des EHV Aue bangten und hofften, wenigstens einen Punkt gegen Balingen zu erspielen, kam der HBW mit breiter Brust in die Erzgebirgshalle in Lößnitz, hoffte auf eine leichte Aufgabe gegen den Tabellendreizehnten aus dem Erzgebirge. Doch unsere Handballer haben ein Riesenspiel gemacht, fegten den Sptzenreiter mit 31:26 aus der Halle.

Schon mit dem ersten Tor, einem von Eric Meinhardt verwandelten Siebenmeter, ging der EHV in Führung, gab diese nicht wieder ab. Nach sechs Minuten stand es bereits 6:2. Blitzschnell und zielstrebig hatten Benas Petreikis und Ladislav Brykner ihr Team mit vier Toren nach vorn gebracht und die Halle jubelte. Balingen wurde munter, spielte jetzt seine Angriffe ordentlich aus. Es scheiterte aber immer wieder am glänzend aufgelegten Eric Töpfer. Er hielt gut 37 Prozent der Bälle auf sein Tor und verunsischerte damit das gegnerische Team. Mit 17:12 ging es in die Halbzeit.

Wer nach der Pause einen Sturmlauf der Gäste erwartete, der irrte. Aue blieb konzentriert und erkämpfte sich Tor um Tor ein kleines Polster für die sicher spannenden und anstrengenden Schlussminuten. Mitte der zweiten Halbzeit stand es 25:17! Aue war mit acht Toren vorn und die 1.400 Zuschauer jubelten. Doch das Spiel kostete viel Kraft und Balingen gab sich nicht geschlagen, kämpfte sich bis auf zwei Tore heran. Dann löste Eric Töpfer den inzwischen im Tor stehenden Vilius Rasimas ab. Es stand 28:26.  Die Gäste schienen zu erstarren, schossen in diesem Spiel kein Tor mehr. Aue hingegen blieb dran, erhöhte zum 31:26-Endstand. Wahnsinn! Die Halle stand Kopf und bejubelte die klasse Leistung unserer Handballer.

Das war ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt. Das nächste Spiel bestreitet der EHV am 26. April beim HC Elbflorenz 2006. Das nächste Heimspiel steigt am 28.April, 17 Uhr gegen den Tv Großwallstadt.

 

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar