Was hinter der Kunstaktion am Schloßteich steckt

Der PKW wird durch die Feuerwehr zu Wasser gelassen. Foto: haertelpress

Ein Auto aus einem See bergen, für die Feuerwehr Chemnitz kein seltenes Erlebnis. Ein Auto im See versenken dagegen schon. Am Dienstag wurden die Feuerwehrleute zu einem ganz besonderem Einsatz gerufen. Seit Vormittag sind sie dabei, ein Fahrzeug im Schloßteich untergehen zu lassen.

Und wer sich jetzt fragt, warum das Ganze, hier die Antwort: Hinter der Aktion steckt der Schweizer Künstler Roman Signer.  Der 82-Jährige ist Teil der Gegenwarten- Reihe mit Kunst im öffentlichen Raum, die diese Woche eröffnet wird.

Bei seiner spektakulären Kunstaktion wurde er von der Chemnitzer Feuerwehr unterstützt. Sie bauen ein Floß, um das Fahrzeug an Ort und Stelle zu bringen und zu versenken.Das Auto soll später im Dunkeln leuchten.

Im Zuge dessen wurde auch die Bazillenröhre pink angestrichen und auf der Brückenstrasse ein Stadttor aus Holz aufgebaut.

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook