Was trifft den Nerv der Zwickauer?

Die Veranstalter standen in dieser Woche schon einmal vorm Rathaus Probe. Foto: Alice Jagals

Die Veranstalter standen in dieser Woche schon einmal vorm Rathaus Probe. Foto: Alice Jagals

Zwickau. Wenn Oberbürgermeisterin Pia Findeiß oder Stadtsprecher Mathias Merz den Schreibtisch räumen, dann muss es schon einen grandiosen Grund geben. Richtig. Denn über 35 Models, sechs Hair-Stylisten, fünf Visagisten und natürlich ein Staraufgebot namens Joachim Llambi und Jana Ina Zarella brauchen nun einmal Platz.

Zur Mercedes Fashion Night wird bereits zum fünften Mal in Folge der rote Laufstegteppich ausgerollt. Und das nicht nur im Rathaus, sondern auch in den Zwickau Arcaden sowie im Mode Meyer. In Zusammenarbeit mit den Händlern der Stadt gelang es den Hauptakteuren KraußEvent, der Wirtschaftsförderung, dem Autohaus Lueg sowie dem Beauty-Team von Pro Haar, Agentur ML und der Parfümerie Burger erneut, ein abwechslungsreiches Programm in die Zwickauer Innenstadt zu holen. „Wir haben noch tolle Geschäfte. Wir zeigen es nur zu wenig“, betonte Silke Näser von der Agentur ML bei einer Pressekonferenz in dieser Woche. Denn es seien zwar sechs neue Modegeschäfte hinzugekommen, allerdings fehlen unter anderem die Namen „Joh“ und „Wöhrl“ auf der Teilnehmerliste. Doch besonderer Wert wird natürlich auf die kleinen Geschäfte gelegt.

„Vor fünf Jahren waren wir uns auch nicht sicher, ob dieses Konzept aufgeht. Doch wenn selbst ein Weltstar wie Franziska Knubbe noch heute von der Veranstaltung schwärmt, scheinen wir etwas richtig gemacht zu haben“, resümiert Matthias Krauß, Geschäftsführer KraußEvent.

Die Zuschauer dürfen allerdings nicht nur gucken: Zur Abschluss-Show im Ratssaal, dürfen zwar unter anderem Joachim Llambi und Jana Ina Zarella die Kollektionen der acht besten Mode-Absolventen der Westsächsischen Hochschule beurteilen – Am Ende entscheidet jedoch das Publikum über den Sieger des Mercedes Fashion Night Awards.

Facebook