Wechsel in der Klinikgeschäftsführung im Helios Klinikum Aue

Jan Jakobitz übernimmt die Klinikgeschäftsführung im Helios Klinikum Aue. Foto: Helios Kliniken

Neuer Klinik-Geschäftsführer bei Helios in Aue

Ab dem 1. November 2020 ist Jan Jakobitz (35) neuer Klinikgeschäftsführer des Helios Klinikums Aue. Er folgt auf Carolin Uhl, die das Klinikum nach dem Ausscheiden von Marcel Koch seit dem 14. August interimsweise geführt hat. Jan Jakobitz hat eine Management-Laufbahn bei Helios absolviert. Er wechselt von der Helios Mariahilf Klinik Hamburg nach Aue.
„Mit Jan Jakobitz konnten wir einen engagierten Klinikgeschäftsführer aus den eigenen Reihen gewinnen, der mit seinen bisherigen Erfahrungen im stationären Bereich umfangreiche Kenntnisse mitbringt. Er ist mit der Krankenhauslandschaft in unserer Region bereits bestens vertraut“, sagt Regionalgeschäftsführer Prof. Sebastian Heumüller

Jan Jakobitz wird sich ab 1. November 2020 als Klinikgeschäftsführer um alle wirtschaftlichen und strukturellen Belange des Helios Klinikums Aue kümmern und dafür sorgen, die Klinik für die Zukunft zu entwickeln. „Ich wünsche Jan Jakobitz viel Erfolg, reichlich Schaffenskraft und gutes Gelingen bei seinen neuen Aufgaben und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit“, so Prof. Sebastian Heumüller.

Mehrjährige berufliche Erfahrungen sammelte Jan Jakobitz in verschiedenen Führungsfunktionen als Zeitsoldat und Offizier in der Bundeswehr. Er studierte während seiner Laufbahn an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg und absolvierte den Masterstudiengang „Business Management & Administration“. Sein letzter militärisch geprägter Standort war das Bundesministerium für Verteidigung in Berlin, wo er als PR-Manager und Referent für Sicherheitspolitik tätig war. In dieser Zeit absolvierte er berufsbegleitend den Fernstudiengang „Management im Gesundheitswesen“. In 2018, nach 13-jähriger Dienstzeit, wechselte Jan Jakobitz ins Helios Assistentenprogramm an die Helios Weißeritztal Kliniken. Von hieraus ging er als kaufmännischer Leiter an die Helios Klinik Leezen und anschließend als Klinikgeschäftsführer an die Helios Mariahilf Klinik Hamburg. Mit der Rückkehr in die Region Ost und seiner künftigen Tätigkeit in Aue zieht Jan Jakobitz nun wieder näher an seine Heimat.

„Ich freue mich sehr, dass Helios auch jungen Nachwuchskräften die Chance gibt, sich an solch traditionsreichen und wichtigen Standorten zu beweisen“, sagt der gebürtige Brandenburger, für den die neue Wirkungsstätte eine Rückkehr in seine Wunschregion ist. „Aue ist eine spannende, herausfordernde, aber auch besonders schöne Aufgabe. Mit einem breiten Leistungsspektrum, hochmotivierten Kollegen und einer modernen medizinischen Ausstattung nimmt das Klinikum eine herausragende Stellung als Gesundheitsdienstleiter in der Region ein. Ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben und Möglichkeiten.“

Carolin Uhl wird noch bis Ende des Jahres an der Seite von Jan Jakobitz tätig sein, um einen fließenden Übergang zu gewährleisten. Anschließend wird sie wieder in ihre Heimat nach Köthen zurückkehren. „Unser besonderer Dank gilt Carolin Uhl für ihre Bereitschaft, das Klinikum interimsweise zu leiten. Sie hat sich mit großem persönlichen Engagement um die Belange des Klinikums gekümmert und wird ihre Erfahrungen direkt an Jan Jakobitz weitergeben. Für ihre Zukunft wünschen wir ihr weiterhin viel Schaffenskraft und beruflich wie privat alles Gute“, so Prof. Sebastian Heumüller.

Jobs in Deiner Region

Facebook