Weiteres Mädchen (10) missbraucht: War es der gleiche Täter?

Schon der zweite Fall von sexuellem Missbrauch wurde jetzt in Chemnitz bekannt (symbolbild). Foto: Pixabay

Schon der zweite Fall von sexuellem Missbrauch wurde jetzt in Chemnitz bekannt (symbolbild). Foto: Pixabay

Chemnitz. Am Dienstagnachmittag ist der Polizei eine Sexualstraftat angezeigt worden, die sich am Montag, dem 2. Mai 2016, in der Luisenstraße zugetragen haben soll. Zwischen 14.15 und 14.45 Uhr war dort ein 10-jähriges Mädchen unterwegs. Beim Betreten ihres Wohnhauses sei ihr ein unbekannter Mann gefolgt. Der Unbekannte soll einen Zettel in der Hand gehalten haben und wollte offenbar eine Auskunft. Dann habe er das Mädchen festgehalten und sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen. Als die 10-Jährige daraufhin laut rief, flüchtete der Unbekannte.

Beschrieben wurde der Täter als 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er soll schwarzes, welliges, mittellanges Haar und braune Hautfarbe gehabt haben. Weiterhin beschrieb das Kind dunkelbraune Schönheitsmale und dunklere Stellen im Gesicht. Bekleidet soll der Unbekannte mit einem weißen T-Shirt, dunkelbrauner Jeans und schwarzen Schuhen gewesen sein und habe einen schwarzen Rucksack bei sich gehabt. Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zum unbekannten Täter geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-3445 an die Kriminalpolizei in Chemnitz. Ein möglicher Zusammenhang zum sexuellen Missbrauch in der Albert-Köhler-Straße( WochenENDspiegel berichtete gestern https://www.wochenendspiegel.de/maedchen-9-in-chemnitz-missbraucht/) wird geprüft.

Jobs in Deiner Region

Facebook