Wer wird Silberstadt-Königin 2019?

Die Kandidatinnen für das Amt der Silberstadt-Königin 2019: v. li. Johanna, Jana, Isabel, Melanie, Christin, Rebecca und Julia. Foto: Constanze Lenk

Geschafft! Da atmete am 5. Juni nicht nur Moderator Robert Liebscher von InPulz – Magazin & Radio auf, sondern auch Johanna, Jana, Isabel, Melanie, Christin, Rebecca und Julia. Die sieben jungen Frauen bewerben sich um das Amt der Freiberger Silberstadt-Königin und stellten sich an diesem Abend im Tivoli der Jury vor. Die Juroren – Sponsoren und Unterstützer dieser vom WochenENDspiegel und dem Silberstadt e.V. organisierten Aktion – hatten die Aufgabe, sich für eine Kandidatin zu entscheiden und das war wieder ein richtig schwerer Job, denn die Mädels waren alle Spitze!
Die Jurymitglieder waren: Alexander Richter (Sport Richter), Henning Pätz (Uhren & Schmuck H. Pätz), Cindy Hebert Böhm (Tanzsportverein Schwarz/Weiß), Mirko Seifert (elektro-union-freiberg), Ulla Koch (Thomas Cook Reisebüro), Mirko Weber (Signal Iduna), Sandra Ulbricht (Dietz-Coiffeur), Lucy Fischer (amtierende Bergstadtkönigin), ), Sven Krüger (Oberbürgermeister und Schirmherr), Andrea Berndt (Freiberger Brauhaus), Knut Neumann (Juryvorsitzender), Axel Schneegans (Silberstadt e.V.), Hans-Christian Franke (Auto Franke), Andrea Gerlach (Goldschmiede Gerlach), Olaf Haubold (Geschäftsführer kud-verlag gmbh), Roland Säurich (Tivoli Freiberg) und Jens Meyer (Alco-Möbel GmbH)
Für die 3-Minuten-Präsentation unter dem Thema „Mein Freiberg“ hatten sich die sieben Kandidatinnen etwas Besonderes einfallen lassen. Johanna und Isabel hatten jede für sich für ein selbstgeschriebenes Lied über ihre Heimatstadt Freiberg entschieden, Melanie spielte auf der Querflöte die 9. Stimme des Steigerliedes, Jana und Rebecca erzählten phantasievoll über Ihre Stadt, Christin stellte Freiberg in einem Gedicht vor und Julia hatte einen Koffer voller Freiberg von Tradition bis Moderne mitgebracht. Alle sieben Vorträge waren bestens vorbereitet und vorgetragen. Kräftiger Applaus von Jury und Publikum waren der Lohn für die Mühen.
Nach der Präsentation hieß es für die sieben Kandidatinnen ihr Wissen über Freiberg unter Beweis zu stellen. Dabei zogen die Mädels nacheinander jeweils 3 Fragen aus dem Lostopf. Juryvorsitzender Knut Neumann hatte die Fragen zusammengestellt. Aus den Bereichen Geschichte, Bergbau und Universität sowie Humor und Gegenwart galt es, das gelernte Wissen über die Bergstadt unter Beweis zu stellen. Um dafür fit zu sein, hatte Knut Neumann die jungen Frauen zuvor auf einen Stadtrundgang eingeladen. Die Fragerunde wurde von Johanna, Jana, Isabel, Melanie, Christin, Rebecca und Julia ebenfalls bestens gemeistert.
Zum Abschluss der Veranstaltung hatten die Kandidatinnen noch eine letzte Hürde zu nehmen, das Tanzen. Sie zeigten mit ihren Tanzpartnern vom TSV Schwarz-Weiß Freiberg einen langsamen Walzer und einen Disco-Fox. Der Lohn für diese gelungenen Auftritte war ebenfalls kräftiger Applaus.
Ebenfalls großen Beifall gab es für die Tanzeinlagen von Lumedo (Jugendliga Jazz-Modern Dance) und Black & White (Oberliga Jazz Modern Dance) des Tanzclub Schwarz/Weiß Freiberg e.V..
„Das war heute eine ganz schwere Entscheidung. Alle sieben Kandidatinnen haben sich viel Mühe gegeben und Gedanken gemacht. Ich denke, es wird sehr knapp. Jetzt bin ich gespannt auf die Krönung. Auch wenn es nur eine Krone gibt, es gibt keine Verliererin“, zog Juryvorsitzender Knut Neumann nach der Veranstaltung eine kurze Bilanz. Auch für Oberbürgermeister Sven Krüger stand fest, dass die Entscheidung sehr schwer war. „Jetzt freue ich auf die neue Königin und die nächsten 12 Monate“, so sein Fazit.
Das Geheimnis, wer nun die Silberstadt-Königin 2019 ist, wird am Donnerstag, dem 27. Juni, ab 18.30 Uhr nach der Eröffnung des 34. Freiberger Bergstadtfestes auf der Bühne am Obermarkt gelüftet.

Hätten Sie es gewusst? – Hier einige Fragen, die unsere Kadidatinnen beantworten mussten:
Welches Tier weist auf die älteste Apotheke Freibergs hin?
Welcher berühmte Komponist (Oper „Freischütz“) schrieb in Freiberg seine erste Oper „Das stumme Waldmädchen”?
Wie ist der Name der bekannten Freiberger Glockengießerfamilie?
Nenne bekannte Studenten der Bergakademie Freiberg!
Wie wird der Chef der TU BA Freiberg bezeichnet?
Wer war Novalis?
Wer bewohnte wenige Tage im Keller des Freiberger Rathauses, um anschließend seinen Kopf auf dem Markt zu verlieren?
In welchem Jahr wurde Freiberg das erste Mal urkundlich erwähnt?
Wie heißt die große Glocke im Freiberger Dom und wer hat sie gegossen?

Und weil die Veranstaltung so schön war, hier noch einmal ein Rückblick in Bildern. Fotos: Constanze Lenk / Peter Kuckenburg

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar