Westsächsische Leistungsschau ein voller Erfolg

Diana Heinzig und Katharina Reuter am Stand der Fleischerei Häußler aus Lößnitzer. Charlotte, Elfi und Dieter Reuter probierten die vor Ort geräucherte Rauchwurst. Ihr Urteil: echt lecker. Foto: Birgit Hiemer

Diana Heinzig und Katharina Reuter am Stand der Fleischerei Häußler aus Lößnitz. Charlotte, Elfi und Dieter Reuter probierten die vor Ort geräucherte Rauchwurst. Ihr Urteil: echt lecker. Foto: Birgit Hiemer

Aue. Wer glaubt, die Westerzgebirgische Leistungsschau am 17. September ist wegen des Dauerregens ins Wasser gefallen, irrt sich sehr! Trotz des miesen Wetters kamen vor allem am Vormittag zahlreiche Besucher, um sich zu informieren, Neues kennenzulernen oder mit der Familie einige erlebnisreiche Stunden zu verbringen.

Veranstaltet wurde die Messe von der Großen Kreisstadt Aue. Zum Organisatorenteam gehörten unter anderem auch die IGA Aue, die LEADER Region Westerzgebirge, die Kreishandwerkerschaft Erzgebirge und die Handwerkskammer Chemnitz. Herzstück der Leistungsschau war am Nachmittag die Freisprechung von 36 Gesellen.

„Aus Liebe zur Region handeln und genießen” war das Motto der ersten Leistungsschau für das Westerzgebirge und die über 40 Teilnehmer hatten sich einiges einfallen lassen. Die Fleischerei Häußler zum Beispiel brachte eine mobile Räucherer mit und bot frische Rauchwurst sowie Kräuter- und Wildschweinwürste an. Anhand von frischen und getrockneten Kräutern erklärten Diana Heinzig und Katharina Reuter den Kindern, welche Gewürze in die Wurst kommen.

Leistungsschau mit Regenvariante

Gudrun Schellenberger zeigt die leckeren „Ein Herz für Aue“-Muffins. Fotos: Birgit Hiemer

Gudrun Schellenberger zeigt die leckeren „Ein Herz für Aue“-Muffins.
Fotos: Birgit Hiemer

Bereits am Dienstag setzten sich die Verantwortlichen zusammen, erarbeiteten eine Regenvariante. So konnten einigen Ausstellern die Marktbuden der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Einige Aktionen für die Kinder wurden kurzer Hand ins Kulturhaus verlegt. Silke Skorzus, die für die Kinder mit einigen Mitstreitern einiges vorbereitet hatte, ist Mitglied im Arbeitskreis Innenstadtmarketing und legte sich für die Aktion „lila Herzen” ins Zeug. Sie verteilte Aufkleber und Notizblöcke. Am Stand nebenan konnten lila Herzen gefilzt werden. Die Bäckerei Schellenberger buk Muffins mit reinem Bild der lila Auer Herzen. Gudrun Schellenberger erklärt: „Die Aktion ist klasse! Alexander hatte die Idee, Muffins mit bedrucktem Esspapier zu verzieren. Während die Besucher im Kulturhaus unten Kaffee tranken, lief im Saal oben die Gesellenfreisprechung. Unter den 36 Gesellen war auch Nadine Petzold. „Sie ist jetzt eine Bäckerei Fachverkäuferin. Wir sind stolz, denn sie hat ihre Sache sehr gut gemacht”, freut sich Gudrun Schellenberger.

In die Welt der Kräuter entführte Gerolf Seidel vom Hotel „Forstmeister in Schönheide.

In die Welt der Kräuter entführte Gerolf Seidel vom Hotel „Forstmeister in Schönheide.

Trotz des Regens herrschte in den Ständen im Stadtgarten durchaus eine positive Stimmung. Carla Peschke, IKKclassic Regionaldirektion Aue, erzählt: „Wir hatten eine ganze Menge sehr angenehme Gespräche. Die Leute waren offen, freundlich und interessiert.” Aufwärmen konnten sich die Besucher am Stand des Hotels Forstmeister Schönheide mit leckeren heißen sauren Schwamme. Küchenmeisterin Cornelia Göpel und Hotelchef Gerolf Seidel hatten verschiedene Kräuter-Produkte mitgebracht, erklärten deren Anwendung. „Wir werden auf jeden Fall auch im nächsten Jahr dabei sein. Diese Leistungsschau regionaler Handwerker und Erzeuger ist ein ist ein spannender Mix und interessante Präsentation der Erzgebirgsregion. Leckeren Fisch gab es am Stand von Bernd Cisteky aus Albernau. Er sagte: „Hier war richtig viel los und wer trotz des Regens vorbei schaute, dem würde einiges geboten.”

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar