Wetterdienst warnt vor Schneechaos im Erzgebirge

Der Deutsche Wetterdienst hat für das Erzgebirge ab Mittag bis zu 90 Zentimeter Neuschnee angekündigt. Foto: pixabay.com

Schneechaos im Erzgebirge befürchtet

Annaberg-Buchholz. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einem Schneechaos im Erzgebirge. In der Wetterwarnung vom heutigen 8.1.2019 heißt es u.a. „Ab dem Mittag im Erzgebirge, ab dem Abend im äußersten Süden Deutschlands Gefahr starken Schneefalls mit unwetterartigen Neuschneemengen von 35 bis 50, in Staulagen von 70 bis 90 cm bis zum Freitag. Dabei Gefahr von starken Schneeverwehungen (ebenfalls Unwetter) bis zum Mittwoch“.

Weiter heißt es:

Es besteht die Gefahr des Auftretens von starkem Schneefall (Stufe 3 von 4). Verbreitet wird es glatt.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Straßen können stellenweise unpassierbar sein. Unter anderem können  Bäume unter der Schneelast zusammenbrechen. Vermeiden Sie alle Autofahrten!
Fahren Sie nur mit Winterausrüstung!

Detaillierte Warninformationen erhalten Sie unter
http://www.wettergefahren.de.

Am Fichtelberg stehen Lifte still

Aufgrund der Unwetterwarnung (starke Schneefälle, Schneeverwehungen und Windstärke 8-9) werden voraussichtlich die folgenden Lifte und Bahnen nicht Ihren Betrieb aufnehmen können:

 

  • Lift 4/ E Himmelsleiterlift
  • Lift 2/ C Kurvenlift
  • Fichtelberg Schwebebahn / A
  • Vierersessellift / B

 

Die o.g. Lifte und Bahne haben zum einen technische Einschränkungen, welche ab einer gewissen Windstärke nicht mehr in Betrieb genommen werden dürfen, sowie zum anderen befinden sich diese im Bereich des Waldes, wo aufgrund des Sturmes die Gefahr von Baumbruch besteht.

Weiterhin möchten wir Sie darauf hinweisen, dass aufgrund des Unwetters, Lebensgefahr durch Baumbruch auch auf den Loipen, den Winterwanderwegen und den Wäldern rund um den Fichtelberg besteht. Die Loipen und die Winterwanderwege werden aus diesem Grund auch nicht präpariert.

 

Die Stadt Annaberg-Buchholz hat schon reagiert. Im Stadtteil Buchholz wird die Strecke Waldstraße – Buchenstraße/Einenkelstraße sofort als Einbahnstraße deklariert. Stadtsprecher Matthias Förster: “Damit werden Unfallschwerpunkte entschärft und problematischer Gegenverkehr in engen Straßen vermieden. Die Regelung ist das Ergebnis einer gemeinsamen Beratung im Jahr 2017, als Vertreter der Bürgerinitiative „Pro Buchholz“ und der Pfadfinder Buchholz der Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz ihre Vorschläge für den Verkehr in Buchholz bei starkem Schneefall unterbreiteten.”

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar