Wie einst im Mittelalter

Zum Schlossspektakel gibt es für Jung und Alt gleichermaßen viel zu erleben. Foto: Reinhard Haupt

Glauchau. Das Historische Schlossspektakel Glauchau steigt am 29. Und 30. Juli im Schlösserkomplex. Den Besucher erwartet eine zauberhafte Reise in die Zeit des Mittelalters, in eine der  faszinierendsten Epochen der europäischen Geschichte. Inmitten des Schlossspektakels kann man Handwerker, gekleidet wie damals, bei der Ausübung alter Handwerkskünste bestaunen und sogar selbst Hand anlegen. Unter den über 50 Handwerker- und Händlerständen, kann man den fast vergessenen Schmied, den Schreiberling, die Seilerin und den Horn- und Holzschnitzer sehen. Sie alle zeigen ihre Fertigkeiten und bieten ihre selbst gefertigten Waren zum Kauf an.

So ist es möglich, die Punzierarbeit, ein aufwändiges Verfahren zur Ledergestaltung und das Prägen künstlerisch hochwertiger Motive auf Leder, die sowie prächtige Woll- und Holzverarbeitung mitzuerleben. In Ihrer Lagerküche kann auch so manchem die Wahrsagerkunst bewiesen werden. Im Zentrum dieses bunten Treibens stehen aber die Musikanten mit ihren alten Liedsätzen und mittelalterlichen Melodin wie „Die Rabenbrüder“, und „Ohrenpeyn“ Man kann aber auch tanzen, singen, spielen oder nur zuschauen wenn die Ritter, Gaukler, und verwegenen Feuerspucker ihre Kunst zeigen. Gaukler, eine Feuer- und Fakirshow Und Puppenspieler gehören auch zum Programm.

Im Ritterlager kann das Volk den „Thüringer Ritterorden“ beobachten. Sie lassen die Vergangenheit wieder aufleben. Kampfesmutig bis zur letzten Minute verteidigen die Ritter und Knappen mit scharfem Schwert und Entscheidungskämpfen ihre Auffassungen von Ruhm und Ehre ebenso die ihnen Schutzbefohlenen gegen Überfälle, Diebe und allerlei Gesindel. Auch für die Kinder gibt es abwechslungsreiche Unterhaltung. pm/uw

Jobs in Deiner Region

Facebook