Wieder Leben in der Mauritius Schloss-Schenke

Am Mittwochvormittag überreichten Mauritius-Verkaufsleiter Enrico Olzmann, Jens Geigenmüller, Geschäftsführer der Seniorenwohnanlage im Schloss (v. li.) und Silke Braatz von der Seniorenwohnanlage, Frank und Petra Langer (re.) symbolisch den Schlüssel für die Mauritius Schloss-Schenke. Foto: Alice Jagals

Zwickau. Jahre stand sie leer, die Mauritius Schloss-Schenke in den Gemäuern des Schloss Ostersteins. Zu dritt – darunter ist auch Ehefrau Petra – möchte der neue Betreiber Frank Langer in dem Restaurant, welches eine Platzkapazität von 42 Stühlen im Innenbereich und 24 im Außenbereich aufweist, gutbürgerliche deutsche Küche anbieten. „Und genau das hat mich auch überzeugt, als wir beide miteinander ins Gespräch kamen“, sagt Jens Geigenmüller, Geschäftsführer der Seniorenwohnanlage im Schloss.

Frank Langer ist ein typischer Quereinsteiger. Als Kaufmann und Zimmermann kam der heute 58-Jährige zum Gaststättengeschäft. Bis 2014 leitete er ein Restaurant an der Talsperre Pöhl und bis vor kurzem eines in einer Kleingartenanlage in Zwickau.
„Besonders gefällt mir hier das Ambiente. Da schmecken Sauerbraten und Roulade gleich nochmal so gut“, lacht er.

Geöffnet hat die Gaststätte mittwochs bis freitags von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr sowie von 17.30 Uhr bis 22 Uhr und am Wochenende von 11:30 Uhr bis 22 Uhr.

Reservierungen werden unter 0177 789 3 394 entgegen genommen. aj

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar