Wiederholungsgefahr: Richter sperrt Brandstifter ein!

Das ehemalige Ferienheim in Olbernhau brannte nieder. Foto: Harry Härtel

Brandstiftung aus Abenteuerlust!

Region. Die Kriminalpolizisten hatten Spuren ausgewertet, zahlreiche Zeugen vernommen, Wohnungen durchsucht. Dann waren sie sich sicher: Ein Jugendlicher (17) und ein Mann (30) haben in mindestens drei Fällen Feuer gelegt. Brandstiftungen im ehemaligen Ferienheim in Olbernhau, einer Scheune in Frauenstein sowie einem ehemaligen Lokal in Mittelsaida gehen mutmaßlich auf ihr Konto.

Hier geht es zu den Polizeimeldungen
https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_74855.htm
https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75157.htm
https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76107.htm

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter am Mittwoch (21. Januar) Haftbefehle. Gegen den 17-Jährigen wurde dieser unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der 30-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Oberstaatsanwalt Wolfgang Klein: „Der Haftgrund ist die Wiederholungsgefahr. Es muss davon ausgegangen werden, dass der Verdächtige weitere Brände legen könnte.“

Der 17-Jährige gab die Brandstiftungen zu. Sein Motiv: Abenteuerlust!

Jobs in Deiner Region

Facebook