Willkommen in der Märchenfilmstadt

Oberbürgermeister Rolf Schmidt und Festivaldirektor Filip Albrecht sowie der kleine König und die kleine Königin am Waldschlößchenteich in Annaberg-Buchholz.
Foto: Matthias Förster, Stadt Annaberg-Buchholz

Annaberg-Buchholz. Langsam aber sicher legt sich der zauberhafte Schleier von fabulix® wieder auf die Bergstadt. Unter dem Motto „Märchen von Silber und Gold“ verwandelt sich Annaberg-Buchholz vom 28. August bis zum 1. September 2019 erneut in eine Märchenfilmstadt. Anlässlich des 2. Internationalen Märchenfilm-Festivals luden nun am heutigen Mittwoch (15.05.2019) Oberbürgermeister Rolf Schmidt und weitere Initiatoren zur Auftaktpressekonferenz in den fabelhaften Waldschlösschenpark nach Buchholz ein und gaben die ersten “Geheimnisse” des diesjährigen Events preis.

So wird die Schauspielerin Karin Ugowski, unter anderem bekannt als die Goldmarie aus dem Märchenfilm “Frau Holle” von 1963, oder auch als Prinzessin im Film „Die goldene Gans“ (1964) und „König Drosselbart“ (1965) Ehrenpräsidentin des diesjährigen Festivals.

Prinz und Prinzessin zur Lippe aus Proschwitz bei Meißen übernehmen zudem erneut die Schirmherrschaft für fabulix®. „Wir lieben Märchen. Die bezaubernde Atmosphäre des ersten fabulix-Festivals vor zwei Jahren in der authentischen Umgebung des sagenumwobenen Erzgebirges hat uns begeistert. Von daher haben wir gern erneut die Schirmherrschaft übernommen“, freut sich das royale Paar bereits jetzt auf das Festival im Hochsommer.

Natürlich werden auch wieder die wunderbarsten Märchenfilme gezeigt. Den Auftakt macht dabei der Film „Schneewittchen und der Zauber der Zwerge“, der gleichzeitig Sachsenpremiere feiert. “Die Programmdirektion entschied sich ganz bewusst für diesen Eröffnungsfilm. Es ist die neueste deutsche Produktion des ZDF mit charakterstarken Darstellern, ausdruckstarken Bildern und eindrucksvollen Kostümen”, so die Begründung der Organisatoren.

Eindrucksvoll und unvergesslich wird garantiert auch das Galakonzert „Märchenhafte Sommernachts-melodien“ am 30. August unter Leitung von Generalmusikdirektor Naoshi Takahashi und mit der Erzgebirgischen Philharmonie Aue. Erwartet werden dabei keine geringeren als Cassandra Steen, vielen bekannt von der Band „Glashaus“, und Samuel Rösch, der im letzten Jahr sensationell bei „The Voice of Germany“ alles in Grund und Boden sang.

Für einen weiteren Gänsehaut-Moment dürfte während der Gala die Ehrung von Jaecki Schwarz für sein Lebenswerk sorgen. “Neben Rollen in Märchenfilmen wie ‘Dornröschen’ (1971), ‘Das blaue Licht’ (1976), ‘Die zertanzten Schuhe’ (1977) und ‘Schneewittchen’ (2009) war der 1946 in Berlin geborene Schauspieler in zahlreichen weiteren Produktionen, z. B. in Polizeiruf 110, SOKO Köln und SOKO Stuttgart, in Serien und TV-Reihen zu sehen.”

So wirft das 2. Märchenfilm-Festival bereits jetzt seine großen Schatten voraus und verspricht wieder ein Event der Superlative zu werden, nicht zuletzt dank vieler starker Partner, wie den renommierten Barrandov-Filmstudios in Prag und dem Filmstudio Babelsberg, Michael Harbauer, dem Chef des Schlingel-Kinderfilm-Festivals in Chemnitz, dem Deutschen Zentrum für Märchenkultur, dem „Märchenland“ in Berlin, sowie zahlreichen weiteren regionalen und überregionalen Partnern.

Übrigens: Ab sofort beginnt der Ticketverkauf. Weitere Infos finden sich unter www.fabulix.de im Internet.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar