Winterdienst rund um die Uhr im Einsatz

Der mittelsächsische Winterdienst ist weiterhin fast pausenlos im Einsatz. Aktuell sind bis zu 53 Fahrzeuge auf den mittelsächsischen Bundes-, Staats- und Kreisstraßen unterwegs. Rund 580 Tonnen an Salz wurde in den vergangenen 24 Stunden auf die Straßen gebracht (Stand 15. Januar, 6 Uhr). Die Lager in den sechs Meistereien sind derzeit noch ausreichend gefüllt, außerdem kann jederzeit kurzfristig weiteres Salz nachgeliefert werden. Insgesamt sind rund 140 Beschäftigte des Landratsamtes und der vertraglich gebunden Firmen im Winterdiensteinsatz. Je nach örtlicher Lage entscheiden die Schichtleiter der sechs Meistereien, wie lange der jeweilige Einsatz dauert. Durch die anhaltende Witterung verzögern sich die Aufräumarbeiten auf der wegen Schneebruchs gesperrten Straßen:
Diese sind
• K 7702 von der B 173 bis zum Ortseingang Kirchbach (bei Oederan) sowie von Oberreichenbach bis zum Ortseingang Kirchbach
• K 8270 zwischen Arras und Holzhausen
• S 201 zwischen Hartha (Räuberschänke) und dem Ortseingang Oederan
• K 8203/7703 zwischen Hausdorf und dem Abzweig Schönerstadt
• K 7753 von Oberreichenbach nach Görbersdorf bis zur kommunalen Straße nach Memmendorf
Foto: Constanze Lenk

Jobs in Deiner Region

Facebook