Wir kaufen ein „D“

Schauen Sie mal genau hin. Der Parkschein für den Bereich „Platz der Völkerfreun(d)schaft“ hat abgespeckt. Es fehlt ein „D“. Foto: Alice Jagals

Zwickau. Baustellen haben auch was Gutes: Man entdeckt Neues. Doch zugegeben, man muss dem Zufall eine Chance geben und Liebe fürs Detail besitzen. Klarer Fall für die Mitarbeiter des WochenENDspiegels also.

Worum geht´s? Stichwort Baustelle. Die herrscht seit einiger Zeit auf dem Parkgelände der Zwickauer Geschäftsstelle an der Lessingstraße 4. Also wird das Gefährt hin und wieder auf dem Platz der Völkerfreundschaft geparkt und natürlich fleißig der Parkschein gezogen. Und so geht das Tag für Tag. Und einmal blieb bei einem unserer Leute das Auge stehen: „‚Platz der Völkerfreunschaft‘ – Fehlt da nicht was?“ Tatsächlich. Also dass die Stadt sparen muss, ok, zumal nach über einem Jahr aus der Tagesgebühr von 2 Euro wieder 1 Euro wurde. Aber der Verzicht auf Buchstaben scheint uns doch die falsche Stelle zu sein. Gelacht haben wir trotzdem.

So liebe Leser, und jetzt nicht nach Peter Lustigs Weisheit „abschalten“, sondern erst Zeitung weiter lesen und dann schnell mal die alten Parkzettel rauskramen.

Nachgehakt:
Ist Ihnen auch schon etwas Witziges oder Skurriles in der Stadt oder im Umland aufgefallen? Dann her damit. Wir freuen uns auf Ihre „Alltags-Fundstücke“ (Betreff) auf .

Jobs in Deiner Region

Facebook