Wohnungsbrand mit vier schwer verletzten Personen

Die Feuerwehr auf der Zschopauer Straße im Einsatz. Fotos: Harry Härtel

Chemnitz.  Am Mittwoch wurde die Polizei gegen 6.00 Uhr in Chemnitz zur Zschopauer Strasse 56 gerufen. Dort war in einer Wohnung ein Brand ausgebrochen. Nach ersten Informationen gab es vier schwerverletzte Personen, eine davon schwerst verletzt.

Meldung der Polizei

Flammen, die aus einem Fenster in einem Mehrfamilienhaus in der Zschopauer Straße schlugen, riefen am Morgen Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte auf den Plan. Ein Zeuge hatte den Wohnungsbrand bemerkt und den Notruf gewählt. Vor Ort eingetroffen, bestätigte sich die Meldung. Im dritten Obergeschoss des Hauses brannte es. Die anwesenden Bewohner konnten sich teils selbstständig in Sicherheit bringen bzw. wurden einige von ihnen durch die Einsatzkräfte gerettet. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand gegen 06.35 Uhr löschen.

Mit Verdacht auf Rauchgasintoxikationen wurden eine 23-jährige Hausbewohnerin mit ihrem vier Monate alten Kind sowie die Mieterin (64) der Brandwohnung in Krankenhäuser gebracht. Mit schweren Verletzungen wurde überdies der Mieter der vom Feuer betroffenen Wohnung in ein Krankenhaus gebracht.

Im Zuge der Ermittlungen ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der 64-jährige Mann in seiner Wohnung ein Feuer verursacht hat. Experten der Kriminalpolizei fanden diese Annahme bei ihren Untersuchungen am Vormittag in der Brandwohnung bestätigt. Hinsichtlich des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Aufgrund der Löscharbeiten musste der Bereich Zschopauer Straße/Ritterstraße bis gegen
08.40 Uhr gesperrt werden. Zwei Wohnungen des Mehrfamilienhauses sind bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar