Wolf im Erzgebirge zurück

Der Wolf ist im Erzgebirge gesichtet worden.
Symbolbild: pixabay.com

Wolf im Erzgebirge entdeckt

Schwarzenberg. Nach dem Luchs ist offenbar auch der Wolf im Erzgebirge wieder heimisch. Das geht aus einer Pressemitteilung des CDU-Landtagsabgeordneten Alexander Krauß zurück. Dort heißt es: “Unmittelbar an der tschechischen Grenze, östlich von Bärenstein, wurde im vergangenen Jahr zweimal ein Wolf nachgewiesen. Am 4. und 12. Juli sei er in eine Fotofalle getappt, teilte das sächsische Umweltministerium auf eine Anfrage mit.”

Die Fotos seien auf tschechischer Seite entstanden. Im Erzgebirgskreis gab es keinen Nachweis. Es hätte sechs Hinweise gegeben, die sich hätten nicht konkretisieren lassen.

Krauß: “Vermutlich sind die geografischen Kenntnisse des Wolfes aber nicht so gut, dass er den Grenzverlauf genau kennt. Deshalb wird er wohl auch im Landkreis unterwegs gewesen sein.”

Das Vorkommen des Wolfes sei allerdings kein Grund zur Sorge, da die Tiere zu allermeist scheu seien. Sollte die Wolfspopulation aber überhand nehmen und größere Schäden bei Tierhaltern auftreten, müsse eingegriffen werden. „Wie bereits beim Kormoran muss dann der Abschuss eine mögliche Option sein“, so Krauß. Seit dem Jahr 1816 gilt der Wolf im Erzgebirge als ausgerottet.

Im tschechischen Abertham, unweit von Johanngeorgenstadt, lebt ebenfalls ein Wolfsrudel. Es besteht aus rund zehn Tieren. Im vergangenen Jahr seien in der böhmischen Bergstadt 30 Schafe von den Wölfen gerissen, so Krauß.

Eine Antwort auf Wolf im Erzgebirge zurück

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar