„ZeitWerkStadt“ entdecken

Eine erste Montage auf Greenscreen mit den Protagonisten Frankenbergs der zukünftigen ZeitWerkStadt. Foto: leisureworkgroup, Hamburg

Frankenberg. Die Blumenhalle der Landesgartenschau war Ort mehrerer besonderer Ausstellungen zur Landesgartenschau. Nun wird die Halle umgebaut, um eine ganz besondere Ausstellungen aufnehmen zu können. Bereits Ende Mai diesen Jahres will die Stadt das Erlebnismuseum für Stadt- und Industriegeschichte in der ehemaligen Blumenhalle eröffnen. Es trägt den schönen Namen „ZeitWerkStadt“ und wird derzeit von der leisureworkgroup aus Hamburg vorbereitet.

Das Konzept sieht vor, dass Persönlichkeiten aus verschiedenen Epochen der Stadtgeschichte die Besucher begrüßen und sie auf eine interaktive Zeitreise mitnehmen. Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Geschichte der Fahrzeugindustrie sowie die Geschichte der Druckereien, Teppichweber und Zigarrenhersteller. Leute aus verschiedenen Epochen der Stadt werden die Besucher mit auf eine interaktive Zeitreise nehmen.

„Wir waren drei Wochen lang im Studio und haben Aufnahmen abgedreht. Es soll ein lebendiges Museum werden. Die Figuren, die durch die Ausstellungen führen sind Figuren, die in der heutigen Zeit leben“, erläuterte Jens Nitschke, einer der beiden Geschäftsführer der leisureworkgroup GmbH.

Wie Nitschke sagte ist ein Erlebnismuseum für die Besucher geplant. Was die Stadt betrifft, so werden auch Handel, Ordnung, Gewerbe, Gesundheit, Religion und Bildung dargestellt. Es soll gezeigt werden, was die Stadt lebens- und liebenswert macht. Weiterhin sollen Gegenwart und Zukunft gegenübergestellt werden.

Aber auch Sachsen wird im Museum einen festen Platz haben. Die „ZeitWerkStadt“ öffnet unter dem Motto „Sachsens Pioniergeist entdecken“ und nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch die wichtigsten regionalen Innovationen und Errungenschaften aus Automobilbau, Industrie oder Textiltechnik. Der Blick des Museums richtet sich dann auf ganz Sachsen mit seinen vielfältigen industriellen Leistungen und die vielen führenden Denker oder Erfinder, die der Freistaat hervorgebracht hat.

Nach den Plänen der Hamburger leisureworkgroup GmbH nehmen Menschen aus Frankenberg, aus allen Epochen und Schichten, aus der Vergangenheit und Gegenwart – die Protagonisten – die Besucher in Empfang und führen sie durch „ihre“ eigene Zeitwelt Frankenberg. Die Besucher sind frei, ihren eigenen Interessen und ihrem persönlichen Protagonisten zu folgen. So verknüpfen sich die einzelnen Geschichten und Erzählstränge Frankenbergs zu einer ganz individuellen Gesamtgeschichte beim Besuch der „Zeit-Werk-Stadt“. Zeit ist in dem Ausstellungsbereich das allumfassende Thema.

Ein Highlight der Ausstellung: der TimeCube (Zeit Würfel) – hier kann mittels neuester Technologie eine interaktive Rundum-Projektion erlebt werden. Hier treffen die Besucher zum ersten Mal auf die Protagonisten und der Auswahl des Rundganges. Handwerk, Gewerbe, Stadt und Tradition ist Thema des ersten Rundganges, die zweite Route informiert über die Mobilität. uw

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar