ZEV Hallenmasters zeigt Fußball vom Feinsten

Spiel der Westsachsen Auswahl, in Grün, gegen den FC Carl Zeiss Jena. Im Tor der Westsachsen Stefan Schmidt vom VfB Empor Glauchau. Foto: Reinhard Haupt

Spiel der Westsachsen Auswahl, in Grün, gegen den FC Carl Zeiss Jena. Im Tor der Westsachsen Stefan Schmidt vom VfB Empor Glauchau. Foto: Reinhard Haupt

Zwickau. Beim ZEV Hallenmasters erlebten am Samstag die Zuschauer in der gut besetzten aber nicht ausverkauften Stadthalle Fußball vom Feinsten. Die Spiele wurden mit hoher Einsatzbereitschaft geführt – hart aber sehr fair.

Die Eröffnung der Veranstaltung. Fotos: Reinhard Haupt

Die Eröffnung der Veranstaltung. Fotos: Reinhard Haupt

Das 14. ZEV Hallenmasters – eines der spannendsten und unterhaltsamsten Turniere ging mit dem dritten Erfolg und zugleich der Titelverteidigung des 1. FC Nürnberg (U21) zu Ende. Gastgeber FSV Zwickau schaffte es auf einen tollen zweiten Platz. Die Westsachsenauswahl mit Spielern aus Reichenbach, Glauchau, Crossen, Lok Zwickau und Meerane landete auf Platz 3. Rund 3400 Menschen verfolgten die Spiele.

Der spätere Sieger Nürnberg (in rot) im Duell mit der Westsachsen Auswahl.

Der spätere Sieger Nürnberg (in rot) im Duell mit der Westsachsen Auswahl.

Die Platzierungen:

1. Platz: 1. FC Nürnberg U21
2. Platz: FSV Zwickau
3. Platz: Westsachsen-Auswahl
4. Platz: VfB Auerbach
5. Platz: FC Carl-Zeiss Jena
6. Platz: VFC Plauen

Zwickau im Duell mit dem VfC Plauen.

Zwickau im Duell mit dem VfC Plauen.

Die Spiele:

Halbfinale 1: 1. FC Nürnberg (U21) – VfB Auerbach 7:4
Halbfinale 2: Westsachsen-Auswahl – FSV Zwickau 2:4
Spiel um Platz 5: Carl-Zeiss Jena – VFC Plauen 8:1
Spiel um Platz 3: Westsachsen-Auswahl – VfB Auerbach 5:1
Finale: 1. FC Nürnberg U21 – FSV Zwickau 6:2

Statistik:

Bester Torwart: Stefan Schmidt (Westsachsen-Auswahl / Empor Glauchau)
Bester Spieler: Michael Schlicht (FSV Zwickau)
Bester Torschütze: Iva Knezevic (1. FC Nürnberg U21)

Mehr Infos auch unter http://www.kraussevent.de/

Ausbildungsstellen in Deiner Region

Facebook