Zollbilanz: 200 Jahre Knast!

18 Kilo Crystal stellen Zöllner 2019 in Sachsen sicher. Foto: Zoll

Achtung, Zollkontrolle

Von Sven Günther
Region. Sie jagen Drogendealer, Schmuggler und Fälscher. Die 280 sächsischen Zollfahnder ziehen Bilanz, legen die Zahlen für 2019 vor. Gigantische Zahlen. So deckten sie Steuerhinterziehungen von 122 Millonen Euro (2018: 68 Millionen Euro) auf.
Durch die Jagd auf Rauschgifthänder beschlagnahmten sie 910 Kilo Drogen (2018: 568 Kilogramm) sowie rund 25.000 Ecstasy-Pillen: Für zusätzlich 818 Kilo (2018: 337 Kilom) Betäubungsmittel konnte der Handelnachgewiesen werden.

Aufgrund der Ermittlungen wurden 200 Jahr Knast und 190.000 Euro Geldstrafen ausgesproche. Die Fahnder stellten Vermögenswerte (Bargeld, Wertgegenstände, Immobilien, Forderungen) von 8,6 Millionen Euro sichern.

Kernkompetenz der Beamten ist die Drogenfahndung. Hier eine Übersicht des sichergestellten Rauschgiftes:

Heroin: 76 Kilo
Opium: 13 Kilo
Kokain: 103 Kilo
Amphetamin: 10 Kilo
Crystal: 18 Kilo
Marihuana: 407 Kilo
Ecstasy: 25.000 Stück
Haschisch: 6,5 Kilo

Auch der Handel mit unversteuerten Zigaretten wurde gestört. 2,9 Millionen Zigaretten, 141 Kilogramm Wasserpfeifentabak und 12 Tonnen Rauchtabak stellten die Fahnder sicher, der Handel von weiteren 7 Millionen Zigaretten, 167 Kilo Wasserpfeifentabak und 1.200 Tonnen Rauchtabak ḱonnte Schmugglern nachgwiesen werden.

Auffällig ist, dass Drogen, Waffen und Fälschungen immer öfter mit der Post nach Sachsen kommen.

Die Fahnder entdeckten sechs scharfe Schusswaffen, 10.000 illegale Böller und 264 verbotene Gegenstände wie zum Beispiel Laser- und Zielpunktprojektoren, Schlagringe und als Taschenlampe getarnte Elektroschocker.

Meist per Luftfracht sollten 160.000 Tabletten, 435 Kilo Pulver und 1.450 Ampullen verbotener Arzneimittel sowie 100.000 Tabletten, 37 Kilo und 4.650 Ampullen mit Dopingsubstanzen ins Land gebracht werden.

Außerdem zogen die Fahnder 42 Tierhäute (Python und Krokodil), 138 Erzeugnisse aus der Haut artengeschützter Schlangen (Python), 35 Erzeugnisse aus Reptilien sowie 500 Gramm Elfenbein aus dem Verkehr

 

Facebook