Zschorlau erhält ein neues Depot mit Sandsacklager

Ein feierlicher Augenblick für die FFW Zschorlau: die Grundsteinlegung für das neue FFW Depot. Foto: Gina Maekler

Der Wunsch der Kameraden der FFW Zschorlau nach einem neuen Depot besteht schon länger. Doch große Projekte lassen sich bekanntlich nicht auf die Schnelle realisieren. Doch seit April dieses Jahres findet man auf dem „Volkshausplatz“ eine Baustelle vor. Bis Dezember 2018 soll es dauern, dann wird das Feuerwehrgerätehaus mit Sandsacklager zur Übergabe bereit sein.

Insgesamt werden 1.090, 00 Euro investiert. Das Bauprojekt wird im Rahmen des Bund-Länder-Programmes „Kleine Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke (KSP) – Fördergebiet: zentraler Versorgungsbereich Zschorlau“ gefördert. Demnach erfolgt die Förderung in Höhe von 213.000,00 Euro zu je einem Drittel durch Bund und dem Freistaat Sachsen. Ein Drittel wird zudem als kommunaler Eigenanteil beigesteuert. Zusätzliche Eigenmittel durch die Gemeinde belaufen sich auf 451.000,00 Euro.

Die feierliche Grundsteinlegung. Foto: Gina Maekler

Grundsteinlegung für das neue Depot

Am 22. Mai wurde die feierliche Grundsteinlegung vorgenommen. Bürgermeister Wolfgang Leonhardt begrüßte u.a. Kameraden der Wehr, Ortswehrleiter, die Ortsvorsteher Lothar Süß und Gerd Habenicht, Vertreter der Planungsbüros und bauausführenden Firmen sowie Bedienstete der Verwaltung.

Traditionell wurde eine Zeitkapsel versenkt. Sie enthält eine aktuelle Tageszeitung, das Amtsblatt Nr. 5 der Gemeinde, ein Mannschaftsfoto der Zschorlauer Wehr, 4 Baupläne für das Gebäude, der Ausdruck der Aufschrift der Bautafel, 3 Gedenkmedaillen anlässlich der 800-Jahr-Feier von Zschorlau aus dem Jahr 2013, Euromünzen sowie die Kopien eines Inventarverzeichnisses der FFW Zschorlau vom 1. Januar 1947 und des Programmheftes „125 Jahre FFW Zschorlau – Festtage vom 25. -27. 05. 2001“.

Jobs in Deiner Region

Facebook