Zum 25. kommt Marc Terenzi

Die Organisatoren und Sponsoren stellten kürzlich das Programm zum 25. Werdauer Stadt- und Straßenfest vor. Foto: S. Bartl-Kopp

Werdau. Das ist doch … ja, genau der, der mal in der Boyband Naturals gesungen hatte und im Dschungelcamp war. Marc Terenzi, der mittlerweile längst als Solo-Musiker durch die Länder tourt, ist in diesem Jahr beim Werdauer Stadtfest, das vom 13. Bis 15. September bereits zum 25. Mal stattfindet. Durch das dreitägige Programm führen die Moderatoren Carsten Riedel und Nico Kutschenreuther. Das ganze Wochenende bietet die Kirche wieder den „Tag der offenen Tür“ und die beliebten Turmführungen an. Das Gebiet des Marktes wird auch dieses Jahr ergänzt mit den beiden Parkplätzen im Bereich der Webergasse. Dort wird in diesem Jahr wieder der Rummel sein Domizil beziehen. Die zweite Bühne wird sich unter dem Motto „Color of Music“ auf der Wiese am Anfang der Weberstraße befinden.

Freitag geht´s auf Zeitreise
Kulturell erwartet die Besucher ein breites Feuerwerk aus Schlager, Rock und tierischen Highlights. Der Freitagabend startet mit der Norddeutschen Band „Mona und die falschen 50er“. Sie werden die Gäste auf eine Zeitreise von sechs Jahrzehnten Musik mitnehmen und somit den gesamten Abend abwechslungsreich ausfüllen. Zwischendurch gibt es zwei Lasershows auf dem Rathaus.

Samstag ist Party angesagt
In den Fest-Samstag starten „Sylvana & Mike“ bevor Maike Probst mit ihrem Berber-Affenprogramm vor allem Kinderaugen strahlen lässt. Bei einem leichten Familienprogramm werden sich nachmittags die Meetagirls aus Meerane präsentieren.

Den Abend füllen Marc Terenzi, und die Schlagerbilly-Band „Rebel Tell Band“. Letztere verpassen Songs von Andrea Berg, Udo Jürgens, Sportfreunde Stiller und Tote Hosen einen kompletten Neuanstrich, mit einer Leichtigkeit, die ebenso harte Kerle wie auch Fans der sanften Töne mitreißen.

Nach dem Jubiläums-Feuerwerk, welches ca. 21.30 Uhr von Kay Martin durchgeführt wird, erwartet die Besucher „Old Albatros“, die Band des Rockcafés Ringkeller von Peter Klein, Chef der Live-Musik-Kneipe im Herzen von Zwickau. Mit ihrem breitgefächerten Repertoire beschließen sie den Abend.

Gottesdienst, Mode und Theater am Sonntag
Zum Sonntag ist zeitiges Aufstehen angesagt, da dieser mit dem ökumenischen Gottesdienst begonnen wird. Kulturell geht natürlich das Programm auch weiter, auf dem Markt mit „Anke und Mike“. Auch unsere Kleinen sollen nicht zu kurz kommen und werden beim Theater mit Waldtraut Schinck ein Märchen zum Zuschauen und Mitmachen erleben. Zur besten Kaffeetrinkzeit geben die Händler der Stadt bei Modenschauen stylische Einblicke in das, was man jetzt so trägt.

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar