Zum 250. Geburtstag: Auf Humboldts Spuren durch die Freiberger Altstadt


Am 14. September stand Freiberg ganz im Zeichen von Alexander von Humboldt sowie der Feier des Welterbetitels der “Montanregion Erzgebirge/Krušnohorí”. In diesem Jahr hätte mit Alexander von Humboldt einer der bekanntesten Studenten der Bergakademie Freiberg seinen 250. Geburtstag gefeiert. Der Ehrentag wurde auch in Freiberg begangen, wo er ein Jahr lang studierte und lebte.
Gemeinsam mit der Universitätsstadt Freiberg und der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft e.V. führte die große Bergparade „Auf Humboldts Spuren“ zu vielen Stationen (unter anderem Alte Mensa, Akademiestraße und Weingasse) an denen Humboldt gewirkt und gelebt hat. Hier gab es nicht nur interessante Informationen zu Humboldt, sondern auch ein „Treffen mit ihm selbst“ und seinem Lehrer Abraham Gottlob Werner sowie seinem Kommilitonen Johann Carl Freiesleben. Die Parade endete mit einer Aufwartung im Schlosshof.
Hier können Sie die Parade in Bildern noch einmal erleben. Fotos: Constanze Lenk

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar