Zwei Tote bei schwerem Verkehrsunfall auf der A72: LKW kracht in Stauende

Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der auffahrende LKW alle PKw des Autotransporters zusammen schob. Fotos: Daniel Unger

Zwickau. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Abend gegen 18:50 Uhr auf der A72 zwischen Zwickau-Ost und Zwickau-West. Ein LKW krachte in Fahrtrichtung Hof ungebremst auf ein Stauende. Dabei schob er einen stehenden Autotransporter circa 30 Meter auf einen weiteren LKW. Für die beiden im auffahrenden LKW fahrenden Personen kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarben sofort an der Unfallstelle.

Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass alle auf dem Autotransport befindlichen PKW ineinander geschoben wurden. Die Bergung der zwei Toten wird sich voraussichtlich noch bis Mitternacht hinziehen. Ob es weitere Verletzte gibt, ist bisher nicht bekannt.

Der Staatsanwalt und Sachverständige der Dekra sind neben Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften ebenfalls vor Ort. Auch das THW ist zur Bergung im Einsatz.

Update 02:00 Uhr: Die Bergung gestaltete sich schwierig. Die PKW wurden einzeln abgeladen. Gegen 00:30 Uhr konnten dann die tödlich verunglückten Männer aus dem LKW geborgen werden.

Die Polizei dazu:

Auf der Autobahn 72, Fahrtrichtung Chemnitz–Hof, zwischen den Anschlussstellen Zwickau Ost und Zwickau West kam es am Donnerstagabend zu einem folgeschweren Verkehrsunfall. Ein spanischer Lastzug war am Stauende auf einem beladenen slowakischen PKW Transporter und auf einem polnischen Lastzug aufgefahren. Der Fahrer und der Beifahrer des spanischen Lastzuges verstarben noch an der Unfallstelle. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der slowakische Autotransporter war mit 8 PKWs beladen, welche durch den Aufprall zerstört wurden. Der Gesamtschaden wird mit 1.200.000 Euro beziffert. Der Stau war wegen der Beseitigung von Sturmschäden auf der Autobahn entstanden. Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Autobahn zwischen den genannten Anschlussstellen für mehrere Stunden gesperrt werden. Zur Unfallursache und zur Feststellung der Identität hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Grund für den Stau war die Vollsperrung der A72 zwischen Zwickau West und Reichenbach wegen eines umgestürzten Baumes. Seit 18:50 Uhr ist die A72 ab Zwickau Ost voll gesperrt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Harley-Fahrer bei Unfall schwer verletzt Schwer verletzt wurde bei dem Unfall der Fahrer der Harley. Fotos: Harry Härtel Falkenau. Auf der S237 zwischen Falkenau und Eppendorf kurz nach d...
Entblößer zeigte sich mehrmals vor Kindern Chemnitz/OT Schloßchemnitz. Mehrere aufgeregte Kinder verständigten am Donnerstagabend, gegen 19 Uhr, die Polizei, weil sie von einem Mann am Luisenpl...
Tödlicher Fehler: 79-jähriger Simson-Fahrer missac... Glauchau, OT Höckendorf. Am Mittwoch gegen 13:40 Uhr befuhr ein 79-Jähriger mit einem Simson Roller R 50 die Meeraner Straße in Richtung Meerane. An d...
Kradfahrerin bei Unfall schwer verletzt Die Kradfahrerin kam ins Krankenhaus. Foto: Harry Härtel Chemnitz. Gegen 18:30 Uhr ereignete sich in Chemnitz auf der Jagdschänkenstraße in Höhe d...
Nach Bedrohung am Gymnasium Auerbach: Zwei Tatverd... Auerbach. Die Polizeidirektion Zwickau hat die Ermittlungs- und Einsatzmaßnahmen nach einer Bedrohung mit Bezug zum Gymnasium in Auerbach (wir bericht...

Eine Antwort auf Zwei Tote bei schwerem Verkehrsunfall auf der A72: LKW kracht in Stauende

Gewinnspiele
Besuchen Sie uns bei facebook.
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar