Zweite Bundesliga FC Erzgebirge Aue: Spielabbruch in Heidenheim

Die zahlreich mitgereisten Aue-Fans mussten nach dem Spielabbruch unverrichteter Dinge wieder den Heimweg antreten.

Von Stefan Unger.
Der FC Erzgebirge Aue begann selbstbewusst und setzte sofort Akzente im Spiel nach vorn.
Als nach elf Minuten ein Unwetter in Heidenheim einsetzte, unterbrach der Schiedsrichter Benjamin Brand die Partie. Ein Fußballspielen war nach einem Wolkenbruch in Heidenheim dann nicht mehr möglich. Als der Regen nachließ prüfte dass Schiedsrichtergespann das Spielfeld und musste feststellen, dass das Spielfeld aufgrund von vielen Pfützen nicht mehr bespielbar war.
Gegen 16.25 Uhr teilte der Unparteiische beiden Kapitänen mit, dass man das Spiel absagt. Ein Nachholtermin wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Die knapp eintausend mitgereisten Auer Zuschauer mussten wie die Mannschaft unverrichteter Dinge die Heimreise antreten.
Das für Montag, dem 31. Juli, um 18 Uhr, angesetzte Freundschaftsspiel beim Landesligisten FC 1910 Lößnitz wurde abgesetzt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.
Heidenheim: Müller – Strauß , Wittek, Beermann, Feick – Titsch Rivero, Schnatterer, Griesbeck – Skarke, Pusch – Glatzel.
Trainer: Schmidt.
Aue: Männel – Kalig, Rapp, Kempe – Rizzuto, Tiffert, Fandrich, Hertner – Kvesich, Nasarov – Kempe.
Trainer: Letsch.
Schiedsrichter: Benjamin Brand (Unterspiesheim).

Gewinnspiele
Facebook
Facebook By Weblizar Powered By Weblizar